Verhaltenskodex für Moderatoren

XING Hilfebereich

Verhaltenskodex für Moderatoren

  1. Die Moderatoren kennen und respektieren die Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) von XING.

    Zuständigkeiten: Ansprechpartner bei Verstößen gegen Verhaltensregeln und deren Erweiterung durch die individuellen Regeln einzelner Gruppen sind (grundsätzlich) die Moderatoren.

    In Streitfällen sollte eine Klärung persönlich herbeigeführt werden. XING vermittelt oder diskutiert nicht bei persönlichen Konflikten zwischen Moderatoren und Mitgliedern. Die Moderatoren können unter Berücksichtigung des Verhaltenskodexes und der AGB zusätzlich gruppenspezifische Regeln festlegen. Wenn zusätzliche Gruppenregeln oder Sichtbarkeitseinstellungen aufgestellt oder geändert werden, informiert der Moderator die Mitglieder der Gruppe vorab darüber.

  2. Die Moderatoren dürfen für die Gruppen-Mitgliedschaft oder die Moderationsleistung keinerlei Vergütung von den Mitgliedern verlangen. Im Rahmen der Tätigkeit als XING Ambassador ist es jedoch gestattet, seine Moderationsleistungen (zum Beispiel eine Moderator-Info) sowie den Bereich „Über diese Gruppe“ bis zu 10 Prozent als Werbefläche zur Verfügung zu stellen oder für die Darstellung von Sponsoren und Partnern zu nutzen. In Einzelfällen behält XING sich das Recht vor, die Inhalte zu prüfen und ggf. abzulehnen. Die Gruppen sind nicht Eigentum der Moderatoren und können insbesondere nicht von ihnen veräußert werden.
  3. Die Moderatoren müssen Beiträge, die eine Verletzung der AGB oder der individuellen Gruppenregeln beinhalten, unverzüglich löschen. Wenn die Diskussion zu sehr vom Ausgangsbeitrag oder vom Thema des Forums abweicht, können die Moderatoren entscheiden, ob sie ein Thema verschieben oder schließen. XING behält sich das Recht vor, einzelne oder mehrere Beiträge und/ oder Kommentare zu löschen (z. B. bei Veröffentlichung von gleichlautenden Inhalten in mehreren Gruppen – sogenanntes "Crossposting"). Eine Diskussion über gelöschte Kommentare findet nicht statt.
  4. Die Moderatoren übernehmen eine aktive Rolle in der von ihnen moderierten Gruppe. Der Gruppeninhaber trägt dafür Sorge, einen neuen Gruppeninhaber an XING zu benennen, falls eine Weiterführung seinerseits nicht mehr möglich ist. Zudem behält sich XING das Recht vor, Gruppen zu schließen oder Moderatoren durch andere Personen zu ergänzen oder zu ersetzen. Streitfälle zwischen Nutzern klärt die Moderation grundsätzlich eigenständig.
  5. Die Moderatoren müssen andauernde Störungen, die sich gegen die eigene Person oder die Gruppe richten, nicht hinnehmen. Mitglieder können verwarnt oder aus der Gruppe ausgeschlossen werden. Ausschlüsse und Verwarnungen erfolgen jedoch nicht öffentlich.
  6. Richtlinien zu Bildrechten in den XING-Gruppen:
    • Als Nutzer der XING-Gruppen sind Sie für das Einstellen von Bildmaterial selbst verantwortlich. Achten Sie daher auf die Urheberrechte Dritter: Stellen Sie sicher, dass Sie die entsprechenden Rechte zum Veröffentlichen des Bildes besitzen, weil Sie entweder selber Urheber sind, entsprechende Rechte vom Urheber bekommen haben oder es sich um ein freies Werk handelt. Denken Sie gegebenenfalls daran, die Quelle oder den Urheber beim Einstellen des Bildmaterials zu nennen.
    • Sollte Ihr Urheberrecht an Ihrem Bildmaterial verletzt sein und dieses unberechtigterweise in einer Gruppe auftauchen, kontaktieren Sie bitte unser Team über das Kontaktformular mit einer kurzen Nachricht und einem Urheberrechtsnachweis. Wir werden dem Verstoß dann umgehend nachgehen.
    • Als Moderator einer Gruppe sind Sie nicht für den Inhalt der Gruppenbeiträge der Mitglieder der Gruppe verantwortlich, auch nicht für eingestelltes Bildmaterial. Sollte durch ein Mitglied ein Verstoß an Sie herangetragen werden, prüfen Sie bitte, ob es sich um einen offensichtlich rechtswidrigen Inhalt handelt und entfernen Sie diesen gegebenenfalls. Sollten Sie sich unsicher sein, kontaktieren Sie bitte unser Team über das Kontaktformular.
FAQ ID: 698
War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Nach oben