Getting started – Tipps zum Start meiner XING Gruppe

Answer

Jetzt bist Du dran! Es ist Zeit, Deine Gruppe zu gründen. Überleg Dir im ersten Schritt, ob Du vor Ort Menschen zusammenbringen oder mit Deinen Gruppenmitgliedern online diskutieren möchtest. Anschließend legst Du das Thema Deiner Gruppe fest, vergibst einen Namen, eine Beschreibung und ein Gruppenbild.

 

Gruppentyp

Wähl zuerst den Gruppen-Typ aus: Der Fokus bei lokalen Gruppen liegt auf dem Kontakt im echten Leben; bei Online-Gruppen auf dem Gruppen-Chat und dem Austausch von Ideen online. Falls Du Dir nicht sicher bist, kannst Du Dir hier die Gruppen näher anschauen.

 

Gruppenthema

Wofür interessierst Du Dich aktuell? Was möchtest Du mit Deiner Community besprechen und unternehmen? Lass Dich von Deinem Umfeld oder anderen XING Gruppen inspirieren. Manchmal gibt es schon ähnliche Gruppen in Deiner Stadt. Recherchier deshalb ein bisschen und frag Dich: Gibt es etwas, wodurch ich mich mit meiner Gruppe abheben kann? Je spezifischer Du Dein Thema wählst, desto besser findest Du Gleichgesinnte zum Austausch. Wenn Du Dich zum Beispiel für „Performance Marketing“ interessierst, mach nicht nur „Marketing“ zum Thema Deiner Gruppe. Dadurch erlangst Du eher die Aufmerksamkeit der Personen, die wirklich etwas zu Deiner Gruppe beitragen können.

 

Name und Gruppeninformation

Überleg Dir einen aussagekräftigen Namen, der das Thema Deiner Gruppe eindeutig beschreibt. Sei spezifisch und verwend kurze Titel und wenig Akronyme. Wenn Du eine lokale Gruppe gründest, ist es wichtig, auch den Standort in den Namen aufzunehmen; damit ist für XING Mitglieder sofort klar, ob sich die Gruppe für sie eignet. Willst Du Dich zum Beispiel mit anderen Münchnern über Deine PO-Rolle austauschen, eignet sich „Product Owner München“ als Titel.

Füge so viele passende Kategorien wie möglich hinzu, um Deine Gruppe zu charakterisieren und damit andere XING Mitglieder sie besser finden.

Bei der Erstellung Deiner Gruppe wirst Du außerdem nach einer Kurzbeschreibung gefragt. Gib hier in max. 200 Zeichen eine aussagekräftige Beschreibung darüber, worum es in der Gruppe geht. Falls Du schon weißt, wie oft Du Treffen veranstalten möchtest, dann sag‘s gerne in der Beschreibung. Das kommt gut an!  

Nachdem Du die Gruppe erstellt hast, hast Du noch die Möglichkeit im Feld „Über uns” eine detaillierte Beschreibung hinzuzufügen. Gib hier im Detail an, welchen Zwecke Deine Gruppe verfolgt und an wen sich Deine Gruppe richtet. Wenn Du eine lokale Gruppe gründest, gib zusätzlich an, auf welche Art Treffen sich Deine Gruppenmitglieder freuen können (z. B. Networking-Events, Kurzvorträge, Diskussionsrunden, etc.)

 

Hinweis: Deine Gruppe wird innerhalb 24 Stunden von uns freigegeben. Anschließend kannst Du noch mehr Details hinzufügen.

 

Tipp: Sobald Deine Gruppe freigeschaltet ist, nimm Dir Zeit, um Deine Gruppe einladend zu gestalten und Deine Idee inhaltlich und visuell zu transportieren. Dies schärft nicht nur Deinen eigenen Blick für Dein Anliegen, sondern motiviert auch andere XING Mitglieder Deine Gruppe zu besuchen und direkt beizutreten.

 

Hier findest Du Anregungen und Tipps für die Gruppen-Gestaltung.

 

Sichtbarkeit

Du entscheidest, ob XING Mitglieder Deiner Gruppe ohne Antrag beitreten können, oder Du jede Beitrittsanfrage manuell bestätigst. Die größte Reichweite erzielst Du mit einer offenen Gruppe. Geschlossene Gruppen dienen hingegen dazu, sensible oder interne Themen mit einem bestimmten Personenkreis zu diskutieren und nur diesem Zutritt zur Gruppe zu gewähren. Hier findest Du mehr Informationen zur Sichtbarkeit von Gruppen.

FAQ ID: 67948