Eine eigene XING Gruppe gründen

Answer

Wenn Du Dich zu Deinem Fachthema oder Interessensgebiet mit anderen XING Mitgliedern austauschen willst, gründe Deine eigene XING Gruppe. Wenn Du Dich offline vernetzen willst, suche am besten nach Gruppen in Deiner Region. Du kannst Deine Gruppe (innerhalb der Regeln des Verhaltenskodex) eigenständig und nach Deinen Vorstellungen führen und gestalten.


Viele Moderator·innen tun dies nicht nur online, sondern organisieren auch Gruppen-Events, damit sich die Gruppenmitglieder persönlich kennenlernen. Daraus ergeben sich berufliche und persönliche Kontakte, die für alle Seiten Chancen eröffnen – und nicht zuletzt auch einfach Spaß machen.

Und so funktioniert's:

Klick in der Gruppen-Übersicht auf die grüne Schaltfläche + Meine eigene Gruppe gründen.

Wähle zuerst den Gruppen-Typ aus: Der Fokus bei lokalen Gruppen liegt auf dem Kontakt im echten Leben; bei Online-Gruppen auf dem Gruppen-Chat und dem Austausch von Ideen online. Falls Du Dir nicht sicher bist, kannst Du Dir hier die Gruppen-Typen näher anschauen.

Gib dann Deine Stadt (nur für lokale Gruppen) und einige Kategorien für die Gruppe ein, damit potentielle Mitglieder die Gruppe bei der Suche nach ihren Interessen auch finden. Leg anschließend den Namen und die Beschreibung für die Gruppe fest. Es ist wichtig, dass Du hier jeweils kurz und präzise bist, damit potentielle Mitglieder sofort wissen, worum es in Deiner Gruppe geht.

Hinweis: Wir prüfen Deine neue Gruppe und senden Dir umgehend eine Benachrichtigung, sobald sie freigeschaltet wurde. Das kann ein bisschen dauern, in der Regel aber nicht länger als 24 Stunden. Sobald Deine Gruppe freigegeben wurde, findest Du sie auf der Gruppenübersichtsseite

Welche Vorteile hat eine XING Gruppe?

  • Du brauchst Dich nicht um eine Webseite kümmern und keine Technik bereitstellen und finanzieren.
  • Du musst nicht die volle rechtliche Verantwortung übernehmen (Impressumspflicht und Haftung für Beiträge ab Kenntnisnahme), da XING als Plattformbetreiber hier erster Ansprechpartner ist, nicht Du als Moderator·in.
  • Deine Gruppe steht allen XING-Mitgliedern offen. Damit hast Du eine große Reichweite. Wenn Deine Gruppe für die Mitglieder einen Mehrwert bietet, finden Interessent·innen über Empfehlungen oft ganz ohne Einladung in Deine Gruppe.
  • Interessent·innen müssen sich nicht extra für die Nutzung Deiner Gruppe registrieren.
  • Du brauchst Dir keine Sorgen um die Daten Deiner Gruppen-Mitglieder zu machen, denn diese sind bei XING sicher verwahrt.
  • Mitglieder Deiner Gruppe bleiben über anstehende Events auf dem Laufenden. Du kannst dir mit Hilfe einer lokalen Gruppe einen langfristigen Pool an Teilnehmer·innen aufbauen. Auch über Deine Events hinaus, bleibst Du mit Deinen Mitgliedern in Kontakt und bietest ihnen die Möglichkeit, untereinander zu kommunizieren.

     

FAQ ID: 866